Caro Sodar, Mia Grieg, Sitala Helki und Karo Steinn auf der Buch Berlin

Montag, 24. Juli 2017

Vier für die Liebe

Ich bin total aufgeregt und wahnsinnig gespannt.
Heute enthülle ich für euch mein geheimes Geheimprojekt.
Ein imaginärer Trommelwirbel für 4 für die Liebe: Susann Julieva, M.S. Kelts, Cat T. Mad und Karo Stein.
Wir haben uns irgendwann während der LBM zusammengefunden und uns entschieden, eine Anthologie zu schreiben. Aus der Idee vier Kurzgeschichten zu schreiben, ist nun Realität geworden, allerdings sind es wohl eher vier Novellen geworden.
Feuer, Wasser, Erde, Luft ... vier Elemente, vier Autoren, vier wunderbare Geschichten.
Ich bin wahnsinnig stolz, dass ich ein Teil dieser Gemeinschaft sein darf und hatte unglaublich viel Spaß beim Schreiben meiner Geschichte.
Klappentext:
Man nehme einen heißen Elfenschmied, einen kühlen Meermann, einen leichtsinnigen Luftgeist und einen bodenständigen Gestaltwandler - fertig ist die "elementare" Geschichtensammlung rund um Feuer, Wasser, Luft und Erde.
M.S. Kelts, Karo Stein, Susann Julieva und Cat T. Mad laden zu romantischen Lesestunden ein! Vier packende Gay Fantasy-Geschichten, die mal ernst, mal humorvoll von Sinnlichkeit, Schmerz und großer Liebe erzählen, die keine Grenzen kennt.

Auch wenn Fantasy nicht wirklich zu meinen Lieblingsgebieten gehört und meine Story in erster Linie urbane Fantasy ist, hoffe ich, ihr werdet mit meinen Meermännern viel Freude haben.
Ich habe auch gleich ein  Minihäppchen für euch:

Meermänner küsst man nicht

"Hallo!“, rufe ich mit krächzender Stimme und räuspere mich verschämt.
Vier Augenpaare mustern mich neugierig. Ich bleibe stehen und atme tief durch.
"Ich bin Erik, der neue Meermann.“ Diesen albernen Satz habe ich vorhin ungelogen vor dem Spiegel geübt. Irgendwie kam ich mir dabei lässig vor, jetzt klingt es jedoch eher peinlich, weil meine Stimme zu zittrig ist. Immerhin schauen mich alle an, was dafür sorgt, dass mein Gesicht gut durchblutet wird. 
"Prinz Erik“, ruft eine junge Frau, wirft ihren Kopf nach hinten, sodass das lange, rotblonde Haar über ihre Schultern fällt. „Endlich ist mein Prinz da.“ Einen Moment lang bin ich verwirrt, dann begreife ich die Anspielung auf den berühmten Disneyfilm. Im Gegensatz zu der Frau, die wahrhaftig dank ihrer Haarfarbe eine gewisse Ähnlichkeit mit Arielle hat, gleiche ich diesem Prinzen vermutlich nur vom Namen her. Meine Haare würde ich allenfalls als Dunkelblond bezeichnen. Meine Augen sind auch nicht so strahlend blau, sondern eher ein Mix aus blau, grau und grün. 
Entschlossen gehe ich auf sie zu und ergreife ihre Hand. "Meine holde Prinzessin Arielle. Wie lange habe ich schon auf dich gewartet?“ Ich deute einen Kuss an, bringe sie damit zum Kichern und kann meine eigene Courage kaum fassen.
"Nenn mich Judith“, haucht sie theatralisch und klimpert mit ihren langen Wimpern.
"Freut mich, dich kennenzulernen, Judith“, erwidere ich mit einem Zwinkern. 
"Endlich haben wir noch einen weiteren Meermann“, sagt die Frau, die neben Judith sitzt. „Ich bin Sophie und das ist Vanessa.
“Erik“, wiederhole ich noch einmal mit einem breiten Lächeln und atme erleichtert durch. Alle drei strahlen mich an und geben mir das Gefühl, willkommen zu sein. Mir fällt ein Stein vom Herzen, der sich jedoch augenblicklich in einen riesigen Betonklotz verwandelt, als ich vor dem einzigen Mann in der Runde stehe. Er lächelt nicht. Stattdessen mustern mich bernsteinfarbene Augen abweisend und treiben meinen Puls unangenehm in die Höhe. Seinen Namen – Louis –spuckt er mir regelrecht vor die Füße, weshalb ich instinktiv einige Schritte zurückweiche. Ehe ich jedoch auf irgendeine Weise darauf reagieren kann, geht die Tür erneut auf.
"Wie schön, dass ihr alle schon da seid.“ Es ist Pete, der Choreograph. Ich habe ihn gestern bereits getroffen, als ich den Vertrag abgegeben habe. Er hat mich auch gleich herumgeführt und mir die Anlage gezeigt.
"Dann können wir ja gleich loslegen“, ruft er voller Elan und klatscht in die Hände. Sein Blick fällt auf mich und er deutet auf die Flosse, die ich immer noch gegen meine Brust drücke.
"Die solltest du wohl besser anziehen“, sagt er schmunzelnd und sorgt dafür, dass meine Wangen erneut in Flammen stehen.
"Ja, klar“, nuschle ich und setze mich schleunigst auf den Boden. Umständlich verfrachte ich meine Füße in die Halterung der versteckten Monoflosse und überprüfe den richtigen Sitz. Noch immer zittern meine Finger.
***
Der geplante Veröffentlichungstermin für das ebook ist der 1. August 2017.
Ich hoffe, euch werden die Geschichten gefallen. Es war für mich auf jeden Fall eine ganz wunderbare Zusammenarbeit und irgendwie schmieden wir schon gemeinsam neue Pläne.... 



Kommentare:

  1. Hallo

    ui so eine Anthologie ist immer gut, ich freu mich nur noch 1Woche ;-) Allerdings stellt sich mir die Frage ob ihr auch einen Print in Planung habt und wenn ja wann dieser erhältlich sein wird?

    LG aus NRW
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wird's das Sahnestück auch in anderen Shops geben oder brauche ich da gar nicht warten und muss gleich zu Amazon gehen?
    Hibbelige Grüße Jane

    AntwortenLöschen