Caro Sodar, Mia Grieg, Sitala Helki und Karo Steinn auf der Buch Berlin

Dienstag, 29. November 2011

Ein paar News für diese Woche

Erst einmal wünsche ich euch allen eine frohe und gemütliche Weihnachtszeit.
Obwohl das zugegebenermaßen wohl nur in den seltensten Fällen zutrifft. Meist wird es doch gerade jetzt richtig stressig! Auch für mich!

Diese Woche hat also folgendes zu bieten:

  1. noch eine allerletzte Zuckerwatte als eine Art Geburtstagsgeschenk für Kerstin 
  2. ein neues Kapitel von "Verschlossene Türen"
  3. am Donnerstag öffnet sich der Adventskalender und es verstecken sich 24 kleine Geschichten hinter den Türchen (ihr habt mir eine Menge Wörter geschickt und ich werde sicherlich mehr als eins aus jedem Buchstaben verarbeiten)
  4. und last but not least. Heute habe ich erfahren, dass meine Geschichte in der Weihnachtsanthologie dabei sein wird. Ich freue mich riesig!


Dienstag, 22. November 2011

Verschlossene Türen

Da ist es! Ein neues Kapitel! Ich kann es selbst kaum glauben!!! Wochenlang schaffe ich es nicht, auch nur irgendein vernünftiges Wort zu schreiben, dann purzelt nahezu das gesammte Kapitel in ein paar Stunden aus meinem Hirn. Was bleibt mir zu sagen? Ich danke euch für eure Geduld, für die Nachfragen per Mail und natürlich all denen, die mir Mut gemacht haben und an mich glauben!

 Das Kapitel heißt:

Farid kommt einfach nicht  zur Ruhe und kann die Tage in Miami nicht so genießen, wie er es sich eigentlich erhofft hatte. Aber dann klingelt sein Telefon ...


Montag, 21. November 2011

Zum Start in die Woche....

... gibt es hier ein paar News von mir.







  1. Das neue Kapitel von "Verschlossene Türen" kommt spätestens morgen. 
  2. Am Mittwoch wird es eine letzte Zuckerwatte für dieses Jahr geben, denn ab Donnerstag, den 1.12. öffnet sich der Weihnachtskalender (ihr könnt immer noch am Blogcandy mitmachen... mittlerweile weiß ich auch, was euch in eurem Päckchen erwarten wird ...  ich hoffe, ihr mögt es ein wenig weihnachtlich!)
  3. Meine Geschichte für die Weihnachtsanthologie ist abgeschickt. Jetzt heißt es gespannt warten, ob sie auch mit dabei sein wird.
Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Samstag, 19. November 2011

Weihnachts- Blog-Candy

Ich weiß, das ist eine verrückte Sache ... aber ich hoffe, ihr habt genauso viel Lust dazu wie ich und macht alle mit.
Worum geht es überhaupt???? Okay, heute Nacht fiel mir eine Weihnachtsidee für euch ein.
Mein erstes Blog-Candy und eine echte Herausforderung für mich:  
Weihnachten von A-Z
 


Und so geht es:
eure Aufgabe: Ich suche weihnachtliche Stichworte von A-Z, wobei XYZ als ein "Buchstabe" gelten.
z.B. C: Christstollen
Ihr habt bis zum 30.11.2011 Zeit mir Wörter zu den entsprechenden Buchstaben zu schicken (natürlich muss nicht jeder das komplette Alphabet bestücken!) ich werde die Liste online stellen und regelmäßig aktualisieren. Schickt mir die Wörter als Kommentar oder per Mail, auf FB oder auch als Mail bei ff.

meine Aufgabe: Ich schreibe zu jedem Buchstaben eine Minigeschichte und poste sie als eine Art Weihnachtskalender ab 1.12. täglich. Bei mehr als einem Begriff pro Buchstaben suche ich mir den aus, zu dem mir am schnellsten etwas einfällt *gg*
Unter all denen, die mitgemacht haben verlose ich eine kleine Überraschung (ich sag es gleich: Es ist kein Buch von mir, sowas gibt es ja noch nicht)

Also macht mit! Ich würde mich sehr darüber freuen!

Ihr seid echt Wahnsinn! Ich freue mich riesig, dass meine Liste schon so unglaublich voll ist! Hier ist der Link: Weihnachtsalphabet

Freitag, 4. November 2011

Eine Autorin auf Reisen...

Einmal abgesehen von der alles verzehrenden Nervosität, von den anklagenden Worten der eigenen Mutter, die Angst hatte, meine Ehe würde in die Brüche gehen und von der Tatsache, dass ich fünf Tage allein unterwegs sein würde … machte ich mich am Samstag auf den Weg nach Lüneburg. Merkwürdig war auch, dass mich niemand verabschieden konnte, denn meine Kinder waren bereits seit sechs Uhr zu einem Floorballturnier unterwegs, mein Mann musste um sieben zur Arbeit und ich war allein zu Hause, starrte abwechselnd das Buch und meine Reisetasche an und murmelte „Du musst verrückt sein!“ vor mich hin. Aber auf der anderen Seite freute ich mich unglaublich darauf. Ja, es war viel mehr als ein „Ich mache es halt mal!“, es war ein „Wow, ich habe richtig Lust dazu. Ich will das austesten, mich da hinsetzen und Geschichten lesen!“