Caro Sodar, Mia Grieg, Sitala Helki und Karo Steinn auf der Buch Berlin

Freitag, 23. September 2011

Verschlossene Türen

Der heutige Freitag bringt ein neues Kapitel! Es ist ein merkwürdiges Gefühl, wenn man eigentlich schreiben möchte, es aber aus irgendeinem Grund nicht kann. Da, wo sonst ständig Geschichten in meinem Kopf rumschwirren, irrten so viele andere Gedanken herum... Sie sorgten dafür, dass ich den Bezug zu den Jungs und auch zu dem, was ich (vermutlich einigermaßen gut) kann, verlor. Ich hatte das Gefühl plötzlich Teil von Dingen zu sein, zu denen ich gar nicht gehören wollte, die mir fremd und unangenehm waren, hinter denen ich vor allem nicht stehen konnte. Und ich musste mich fragen, wie ich da eigentlich hineingerutscht war... Oh, so ein wunderbar kryptischer Text :-)
Wie auch immer, ich hoffe, die Schaffenskrise ist jetzt endgültig vorbei. Ich mache einfach da weiter, wo ich vorher auch war (hoffentlich ein wenig gestärkter!).

Das neue Kapitel heißt  



Nicht nur Hannes und Farid begeben sich auf eine kleine (Zeit-)reise, sondern vor allem Hannes sonst so rationaler Verstand scheint verreist zu sein.Und auch wenn Hannes es sich nicht erklären kann, es gefällt ihm ziemlich gut

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Samstag, 17. September 2011

Nun ist es bei euch....

Jetzt ist die Sommeranthologie also im Handel und ihr seid wirklich schnell gewesen. Was für ein Einstieg! Was für eine aufregende Woche! Kein Wunder, dass ich nicht schreiben konnte. Ich saß die meiste Zeit mit weit aufgerissenen Augen vor dem PC und konnte mich der Zahlenspielerei auf Amazon nicht entziehen...Mein Herz raste, nein, das tut es immer noch...
Und das ist die neuste Statistik von heute:

Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.130 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher) 
Nr. 1 in Bücher > Ratgeber > Lesben & Schwule > Allgemein 
Nr. 5 in Bücher > Belletristik > Kurzgeschichten & Anthologien 

Aber noch spannender als die Zahlen: Wann kommt das erste Buch an? Und als mir Stjaerna geschrieben hat, dass sie es erhalten hat, da wollte ich unbedingt ein Bild haben. Sie war so lieb und hat es auch gleich fotografiert.

Liebe Stjaerna! Ich danke dir ganz herzlich dafür!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für ein irres Gefühl das ist! 

Ich danke euch allen an dieser Stelle für eure Geduld, für eure Gier nach dem Buch (im aller allerpositivsten Sinne) und dafür, dass euch meine Geschichten auf FF.de so gut gefallen! Ich hoffe, ich kann euch noch lange mit meinen Geschichten gut unterhalten!

Dienstag, 13. September 2011

Weil ich es nicht oft genug wiederholen kann...

Nein, quatsch...aber ich bin echt aus dem Häuschen! Nun ist die Sommeranthologie auch bei Amazon vorbestellbar! Was für ein langer Weg und ...es ist schließlich gerade noch so Sommer!
Also dann, lasst ihn uns noch ein wenig genießen und dieses Buch beschwört ganz bestimmt das ein oder andere sommerliche Gefühl herauf!

Montag, 12. September 2011

Bauchtanz

Als ich mich vor Wochen zu einem Bauchtanzworkshop mit Tara la Loba angemeldet hatte, war ich in erster Linie gespannt und habe gar nicht weiter darüber nachgedacht. Je näher der Tag rückte, um so nervöser wurde ich... Und als es dann hieß, nur noch einmal schlafen, da habe ich kein Auge zu gekriegt.
Ich meine, okay, ich tanze seit drei Jahren...aber wir sind eine kleine gemütliche Gruppe von Frauen, die vor allem einmal pro Woche dem Alltag entfliehen wollen. Mittwochs von Arbeit, Mann und Kindern für ein- zwei Stunden nichts hören und ein wenig auf den eigenen Körper achten, aber vor allem quatschen. Daraus hat sich ein lustiger und bunt gemischter Haufen von Frauen entwickelt. Und ich meine bunt gemischt in jeder Beziehung. Angefangen vom Alter bis hin zum beruflichen Werdegang und die körperliche Beschaffenheit nicht zu vergessen... Es ist alles dabei und wir verstehen uns ausgesprochen gut. Wir haben ein paar Tänze drauf, probieren neue Choreographien und haben im privaten Kreis hier und da mal einen Auftritt. Wir fühlen uns wohl und den meisten Leuten gefällt, was wir so können...
Aber nun zurück zum Samstag... Schon als ich "intensives Muskelaufbautraining" gelesen habe, wurde mir übel...
Trotzdem bin ich todesmutig zum Workshop gefahren. Ich unterschied mit deutlich von den anderen Teilnehmern, die so schlank waren, dass ich wirklich, wirklich wieder nach Hause wollte...
Nach der Erwärmung war mir heiß.
Nach dem ersten Tanz dachte ich, ich falle um.
Einzig, dass die anderen genau so geschwitzt haben, stimmt mich dann doch etwas zuversichtlich. Ich musste Muskeln bewegen, von denen ich dachte, ich würde sie gar nicht besitzen. Aber sie sind da und tun nun schrecklich weh. Ich musste meinen Körper verdrehen und habe keine Ahnung, wie ich das geschafft habe... Aber es ging. Und hier und da gewann ich den Eindruck, dass ich mich jedenfalls nicht schlechter anstellte, als die anderen... das beruhigte mich ungemein... Ich habe ich es geschafft und sogar für den Auftritt hatte ich noch genügend Kraft.
Und die Show war ein Hammer. Tolle Musik, eine unglaubliche Feuershow und die Stimmung war auch richtig gut. Am Ende haben wir sogar ein paar Leute dazu bewegen können, dass sie mit uns auf der Bühne getanzt haben. Wie es mir am Sonntag ging und auch heute... darüber schweige ich jetzt mal lieber! Aber das geile Gefühl, diesen Workshop durchgestanden zu haben, das wird mich bestimmt noch ein lange Zeit begleiten!


 Und dann musste ich an Alex denken und an sein erstes Treffen mit Kadir während des Workshops...und ich bekam das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht...

Samstag, 10. September 2011

Augenblicke

Ich habe es geschafft. Das letzte Kapitel der Geburtstagstriologie von Oliver und Hendrik ist soeben online gegangen. Ich weiß, dass es ziemlich lange gedauert hat. Aber dafür ist es als kleine Entschädigung auch recht lang geworden.
Falls ihr keine Lust zum googlen habt, euch aber trotzdem fragt, nach was für ein Lied die beiden getanzt haben, dann habe ich hier mal ein Video für euch.
East 17 "Thunder"
 

Und für alle, die sich fragen, wer Samuel O`Toole ist, die können diesem Link folgen (ist ein harmloses Bild;-) )

Freitag, 9. September 2011

Verschlossene Türen

Ich weiß nicht genau, was ich euch sagen soll... Ein "Es tut mir leid" kommt mir so merkwürdig vor. Aber das tut es wirklich. Unerwarteter Streß kann erstaunliche Auswirkungen habe... Aber genug zurückgesehen. Ich freue mich aufs Schreiben und auf die nächsten Kapitel.

Hier kommt sozusagen das neue/alte Kapitel. 
Es heißt nun  

Ein kleiner gelber Zettel bringt Farid mächtig durcheinander. Und Hannes? Der fängt ihn auf und schenkt ihm ein wenig Hoffnung.

Für alle, die es bereits gelesen haben...es hat sich nicht viel verändert. Der Kern ist auf jeden Fall gleich geblieben.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 7. September 2011


Nachdem die letzte Woche ohne einen Mittwoch auskommen musste, gibt es heute wieder eine neue Zuckerwatte.Ich will nicht darüber philosophieren, wie schnell es einen tatsächlich aus der Bahn werfen kann... Aber es erstaunt mich noch immer. Hier ist jedenfalls eine neue kleine Geschichte und sollte sich jemand über den Anfang wundern... (das sind wohl die Nachwirkungen von gewissen Büchern...oder Randy????)

Dienstag, 6. September 2011

Ein wenig Inspiration

Für euch und für mich eine kleine Inspiration für den Tag. Das Lied ist ja schon ein wenig älter, ich ich mag es gern. Und die Bilder sind einfach nur wunderschön! Viel Spass damit!

Montag, 5. September 2011

Eine neue Woche

Was bin ich froh, dass die letzte Woche vorbei ist! Ich dachte immer, die anderen würden übertreiben, wenn sie von einer schlechten Woche sprachen, wenn sie meinten, es gab jeden Tag nur Horrormeldungen. Aber nun ja, anscheinend darf wohl jeder irgendwann diese Erfahrung selbst machen. Dann will ich dahinter mal ein Häkchen setzen und hoffen, dass die nächste Woche besser wird! Aber man soll ja auch immer aus allem Negativen etwas Positives ziehen und so habe ich folgende Erkenntnisse gewonnen:

Samstag, 3. September 2011

Ein Stern....

Papier ist ja meine Leidenschaft und wenn ich nicht schreiben kann, dann nehme ich eben echtes Papier zur Hand und bastele.
Vor einiger Zeit habe ich in einem Papiergeschäft Sterne aus Buchseiten gesehen. Das sah so toll aus und ich wollte unbedingt auch so einen Stern basteln. Also bin ich zu unsererm, ohnehin aus allen Nähten platzenden Bücherregal hin und hatte den festen Vorsatz, dass eines von den ungeliebten Büchern daran glauben muss. Aber je länger ich die Bücher anstarrte, desto mehr fühlte ich dieses Unbehagen. Ein Buch einfach zerstückeln? Das kam mir so unmenschlich vor! Ich konnte mich  nicht dazu durchringen.
Dann kam mir eine andere Idee. Ich habe mir Ausschnitte meiner Geschichten  zusammengestellt, eine schöne Schrift gewählt und auf hellgrünen Papier ausgedruckt (gegen grün kann ich einfach nichts machen *grins*).
Voller Stolz hielt ich die Blätter meinem Mann unter die Nase und was sagte er?
"Wenn sich jemand den Stern näher anguckt, wird er bestimmt gleich das Wort Penis/Schwanz entdecken!"
"Quatsch", antwortete ich selbstbewußt, "guck doch nur wie klein die Schrift ist und wenn es gefaltet ist, dann sieht man eh nichts mehr..."
Ich blätterte die Seiten so vor ihm auf und wo bleibt unser Blick hängen?
"Penis", sagte er, "Da steht es ganz deutlich!" Kopfschüttelnd ging er weg...
Aber er hat mir die Blätter heute trotzdem in 14cm x14cm große Stücke geschnitten!
Und hier ist er also...eine Verbindung meiner liebsten Freizeitbeschäftigungen:
Mein Bascetta- Stern 
und jetzt habe ich wirklich keinen Penis auf Anhieb gefunden!


Verschlossene Türen

Hallo Ihr Lieben,
wie unschwer zu erkennen ist, war das nicht meine Woche... Keine Zuckerwatte und auch das neue Kap von "Verschlossene Türen" habe ich wieder zurückgezogen. Bitte nicht wundern, wenn ihr einen Alert habt, aber da nichts Neues zu lesen ist... es tut mir echt leid. Ich hoffe, dass es in der nächsten Woche wieder besser wird!
Danke für eure Geduld!